Partikelmessung – im Vergleich Außenluft-Dampferzimmer-Raucherzimmer

Am vergangenen Dampferstammtisch brachte ein Teilnehmer ein Partikelmessgerät mit und führte dann sogleich eine Vergleichsmessung durch.

Im Außenbereich vor dem Gasthaus Partikel Luftmessung Außenbereicherfasste das Gerät pro Liter Luft etwa 101.000 Partikel in der Größe von 0,3 Mikrometer und etwa 20.100 Partikel in der Größe von 0,5 Mikrometer. Für Innsbruck muss man das als eine sehr gute Luftqualität erachten, die vermutlich damit zu erklären ist, daß es in den Tagen zuvor sehr viel geregnet hat.

Je kleiner Feinstaubteilchen sind, desto gefährlicher sind sie, denn kleine Partikel können tief in die Lunge, bis in die Lungenbläschen, ja gar bis ins Blut vordringen. Wir sprechen hier vom PM10, dem Particulate Matter – eine Kategorie für alle Feinstaubteilchen, die kleiner als 10 Mikrometer sind.

Partikel Luftmessung Dampferbereich zum Zeitpunkt der MessungUnseren Dampferstammtisch hielten wir in einer separaten Stube ab, die keine Verbindung zur Küche oder zum Raucherraum hatte. Wie man am Foto links erkennen kann, wurde sehr stark gedampft, sodaß der Raum phasenweise in dichten Nebel getaucht war.

Ein Partikelmessgerät erfaßt ja nun alles an Partikeln, die in der Luft sind, d.h. es erfaßt beispielsweise auch Feuchtigkeitspartikel.

„Unter dem Begriff Partikelmessung wird eine Gruppe von Messverfahren zur Qualifizierung und Quantifizierung von „Kleinkörpern“ (Partikel) unterschiedlicher Natur, dazu zählen nicht nur Stäube und Nanopartikel (Ruße , Aerosole, usw.) sondern auch Elementarteilchen, Viren und Partikel Luftmessung Dampferbereich (25 Personen)Bakterien. „

In unserer „Dampfkammer“ (mit etwa 25 Dampfern besetzt) ermittelte das Gerät daher einen deutlich höheren Wert als im Freien. In jedem Innenraum gibt es natürlich eine gewisse Dichte an Staubpartikeln und jeder Mensch, der sich in einem Raum aufhält und sich bewegt, verteilt ebenfalls Partikel in der Raumluft. Im Zuge eines Dampferstammtisch verteilen sich natürlich auch sehr viele Feuchtigkeitspartikel. Im Bereich von 0,3 Mikrometern  Partikelgröße zählte das Gerät nur 226 (!!!) Partikel pro Liter, im Bereich von 0,5 Mikrometern kam es auf 476.600 Partikel – kumuliert lagen 698.223 Partikel zum Meßzeitpunkt pro Liter vor.

Partikel Luftmessung Raucherbereich (1 Raucher)

Zuletzt tätigte unser Stammtischgast Martin F. mit seinem Partikelmessgerät eine Messung im Raucherraum des Gasthauses.

Wer gedacht hat, die Partikelkonzentration am Dampferstammtisch sei hoch, der möge sich nun auf das wahnwitzige Messergebnis aus dem Raucherraum gefasst machen. Während in dem Raum zum Zeitpunkt der Messung nur eine einzige Person gerade geraucht hat, konnte das Gerät dennoch stattliche 2,13 Millionen (!) Partikel im Bereich von 0,3 Mikrometern je Liter Raumluft erfassen. Und auch im Bereich von 0,5 Mikrometern Partikelgröße wurden fast 520.000 Partikel je Liter Raumluft gemessen. Kumuliert ergab sich ein Messergebnis von 2.681.729 Partikeln je Liter Raumluft!

Tabakrauch besteht u.a. aus Kleinstpartikeln und den sogenannten Nanopartikeln, die im Bereich von 0,1 Mikrometer sind. Diese Partikel gelangen tief in die Lunge und teilweise bis in die Lungenbläschen hinein. Wenn wir die Messergebnisse nun interpretieren möchten, so ist die Partikeldichte im Dampferraum zwar aufgrund der vielen Feuchtigkeitspartikel auch extrem hoch, wir haben es hier allerdings nicht mit derselben Art an Partikeln zu tun zumal es ja beim dampfen zu keinem Verbrennungsvorgang kommt. Und gerade bei den kleinsten, also gefährlichsten Partikeln ist die gemessene Partikeldichte im Raucherraum fast 10.000mal so hoch wie im Dampferraum und das trotz nur einer im Raucherraum anwesenden Raucherin.

grafik

pmessung

Autorin: Irene Labner

Fotos: Stephan A.

Grafik: Wolfgang Samsinger
Michael Peake

edit: Zuerst wurden nur die Ergebnisse der rechten Spalte verglichen – diese sind jedoch die kumulierten Ergebnisse der mittleren Spalte – diese stellen die konkret erfassten Partikelzahlen dar! Dies wurde im Artikel nachträglich korrigiert.

Linktipp: Studie in Freiburg

Advertisements

7 Antworten zu “Partikelmessung – im Vergleich Außenluft-Dampferzimmer-Raucherzimmer

  1. Flüssigkeitströpfchen, vor allem wenn es sich um mit Wasser mischbare Flussigkeiten handelt, sind vergleichsweise harmlos, weil die mit dem Blut gut aus der Lunge abtransportiert werden können, und vom Körper schnell wieder ausgeschieden werden. dem Bild nach trinken die Dampfer auch gut, damit ist die „Spülung“ des Körpers sichergestellt 🙂

    Problematisch sind vor allem unlösliche Feststoffpartikel, die der Körper nicht gut ausscheiden kann.

    Tabakrauch enthalt ausser diesen auch Salze (wie auch z.b. die Asche von verbrannten Holz). Viele dieser Salze sind gut Wasserlöslich und können daher vom Körper transportiert und letztendlich auch wieder ausgescheiden werden.

    Die Frage ist jetzt: Wie groß ist der Anteil der in Wasser schwer löslichen Feststoffpartikel im Tabakrauch? Ich vermute jedoch, dass angeasichts der enormen Partikelanzahl im Rauch auch nach Abzug der harmloseren Partikel immer noch ein guter Teil problematischer Partikel übrig bleibt. Teere und Öle wird der Körper von alleine fast nicht mehr los, das weiss jeder der mit rußigem Teer oder rußigem Öl (Altöl eines PKW, zB) verschmutzte Hände zu reinigen versucht hat.

    Gefällt 2 Personen

  2. Hallo allerseits,
    das sind ja wirklich sehr eindrucksvolle Meßergebnisse. Vielen Dank. Gefunden habe ich den Beitrag aufgrund einer #DampfDiDayempfehlung von heute auf G+
    Eurem Stammtisch weiterhin viel Erfolg
    Kurbelursel

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: ZDF Bericht oder "Frontal(21) Zusammenstoss mit der E-Zigaretten Community" | Liquids & E-Zigarette·

  4. Sehr beeindruckender Test, leider fehlt immer irgendwas.
    Hier hätte ich mir noch die Raumluft eines gut besuchten Nichtraucher Raumes gewünscht aber man kann wohl nicht alles haben.
    Dennoch finde ich die Zahlen sehr beeindruckend.

    Gefällt mir

  5. Pingback: ZDF Bericht oder "Frontal(21) Zusammenstoss mit der E-Zigaretten Community" | Liquids & E-Zigarette·

  6. Pingback: Positive Berichterstattung zum Thema E-Dampfen | Guender.NET·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s